30 Juli 2017

Serienvorstellung - Once Upon a Time

"What exactly do you think fairytales are? They are a reminder that our lives will get better if we just hold on to hope." - Mary Margaret Blanchard (Once Upon a Time)

Es ist mal wieder soweit für eine neue Serie. Wuhu :D
Heute möchte ich euch gerne Once Upon a Time ans Herz legen.
Ich bin vor etwa zwei Jahren durch eine gute Freundin auf die Serie gestoßen und ich bereue es nicht, sie begonnen zu haben.
In den USA wurde die Serie erstmals 2011 ausgestrahlt und derzeit ist eine siebte Staffel geplant.

Worum geht es?

Die böse Königin (Regina)
In der Serie treffen alle Märchenfiguren aufeinander, ob Rumpelstilzchen, Schneewittchen oder Hänsel und Gretel. Durch einen Fluch, den die böse Königin Regina aus Rache an ihre Stieftochter Snow White ausspricht, gelangen alle aus dem sogenannten Zauberwald in die "reale" Welt, in eine Stadt namens Storybrooke, einem Ort, an dem sie sich an nichts mehr aus ihrem eigentlichen Leben erinnern können , abgesehen von Regina, und auch andere Namen haben. So wird aus Snow White zum Beispiel Mary Margarete oder aus Rumpelstilzchen Mr. Gold.
Anna und Elsa
Bevor der Fluch ausgesprochen wurde, haben Snow White und Prince Charming eine Tochter, Emma Swan, bekommen und diese durch einen verzauberten Baum in die echte Welt retten können, damit diese, sobald sie ihr 28. Lebensjahr erreicht, den Fluch brechen kann.
Im Laufe der Serie kommen auch Figuren aus Disney-Filmen wie zum Beispiel Captain Hook, der Hutmacher aus Alice im Wunderland oder die Besetzung aus Die Eiskönigin - Völlig unverfroren, oder aber auch Götter wie Hades oder Herkules vor. In den letzten Staffeln ist dann das Hauptthema das "Happy End" aller, auch der Bösewichte.

"I didn't think it was possible. A hero, a villain, pirates. That we could all be untied but we were because of the most important piece of the puzzle. A leader." - Emma Swan


"True love isn't easy, but it must be fought for. Because once you find it, it can never be replaced." - Prince Charming

Meine Meinung und warum ich die Serie mag

Cruella de Vil
Die Serie bietet eine Vielzahl von interessanten Storylines und einen großen Anteil an Fantasy, was ich persönlich sehr gerne mag. Ich finde die Idee der Serie sehr kreativ und es ist mal etwas ganz Neues als das, was man von anderen Serien kennt. Die Umsetzung ist auf jeden Fall gelungen, besonders mit der Wahl der Schauspieler wie Jennifer Morrison (Emma), Lana Parilla (Regina), Ginnifer Goodwin (Snow White), Joshua Dallas (Prince Charming), Colin O'Donoghue (Hook) oder Robert Carlyle (Rumpelstilzchen). Für jeden Charakter wurde eine passende Besetzung gefunden, die ihre Rolle gut rüber bringen kann.
In der Serie erfährt man deutlich mehr über die Hintergründe jener Figuren als sie in den Standards erzählt werden. So erfährt man zum Beispiel, wie Regina Snow White kennenlernt und was sie dazu bewegt das Mädchen zu hassen.
Emma und Killian Jones (Hook)
Ständig wird zwischen den Handlungen in Storybrooke und im Zauberwald oder den anderen fiktiven Orten wie Arendale oder der Unterwelt hin und her gesprungen. Oft ist eine Folge nur auf die Geschichte einer Figur ausgelegt, wodurch der Zuschauer die Hintergründe und Motive dieser leichter nachvollziehen und vergleichen kann, inwiefern sich der Charakter der Figur in Storybrooke im Vergleich zu seinem vorigen Leben verändert hat.
Ich finde es auch toll, dass nicht nur Märchenfiguren adaptiert werden, sondern eben auch Disney-Figuren, Götter oder auch die Geschichte um König Arthur und Excalibur. So ist für jeden was dabei.
Die Serie ist sehr tiefgründig und enthält viele wichtige Weisheiten, was unter anderem typisch für Märchen ist.

"Evil isn't born, it's made." - Regina

Also, wenn ihr ein Märchen - oder Disney - Fan seid, dann ist diese Serie bestimmt das Richtige für euch. Es wird bestimmt die ein oder andere Figur dabei sein, die ihr sicher mögt. Und vielleicht auch das ein oder andere Shipping.... :)
Ich hoffe ich konnte den ein oder anderen von euch neugierig machen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen